https://apkflyer.com/ https://nogi-office.com/ https://www.pelangi88ai.com/ https://fdp.nitttrchd.ac.in/backingup/pelangi88/ bagas88 https://bagas88.org/ https://sp.sidomuncul.co.id/sp_mon/xgacor/
Fotos aus dem Gemeindeleben der Pfarreien rund um das Kloster Polling – Katholische Pfarreien rund um Polling, Eberfing, Oderding und Etting

Ole777

Fotos aus dem Gemeindeleben der Pfarreien rund um das Kloster Polling

Herzlich willkommen in der Kinderkirche

Wochenende mit den Firm- Bewerberinnen und Firm- Bewerber in Benediktbeuern „Christ sein als Jugendlicher – Du sollst ein Segen sein“, so war das Wochenende mit den Jugendlichen überschrieben. - Über gemeinsame Aktionen - mit einer persönlichen Auseinandersetzung über ihren Lebensweg, - mit Wegen, die man blind, aber gemeinsam meistern muss – ganz pragmatisch, - mit lustigen Spielen und - mit einer eindrücklichen Wort- Gottes- Feier, die die Jugendlichen alleine erarbeitet haben – so haben sie sich dem Thema genähert – und dabei den Segen Gottes sicherlich intuitiv erfahren. Herzlichen Dank an die Begleiter Herrn Bahle und Herrn Fendt Text: Martha Eichinger (GR) Bild: privat

Ausflug mit den Erstkommunionkinder 2024 Eigentlich machen wir mit den Erstkommunion- Kindern erst nach der Erstkommunion einen Ausflug. In diesem Jahr haben wir den Ausflug etwas vorweggenommen und sind ins Diözesanmuseum nach Augsburg gefahren; dort konnten die Kinder einiges über den Heiligen Ulrich erfahren, der ja unser Bistumspatron ist; über das Ulrichs- Kreuz und über die vielen Ulrichs- Kreuze, die gesammelt wurden. Die gemeinsame Brotzeit haben wir im Pfarrsaal von St. Georg genießen können. Zum Abschluss haben sich die Kinder beeindrucken lassen vom Dom zu Augsburg. Mit dem Gebet, das uns Christen miteinander verbindet, haben wir den Ausflug abgeschlossen und haben uns auf die Heimfahrt begeben. Herzlichen Dank an die Begleiterinnen Fr. Legen, Fr. Bader, Fr. Orterer; und an das Busunternehmen, das uns gut hin- und hergebracht hat. Text: Martha Eichinger (GR) Bilder: Fr. L. Legen (privat)

Mit 18 Kindern und Ihren Eltern haben wir in der Kinderkirche den 1. Advent gefeiert. „Wir machen uns auf den Weg“ – so das Thema dieser Kinderkirche. Das Licht, das uns aus der Mitte entgegenstrahlt ist unser Ziel. Es ist das Jesuslicht, das in unsere Herzen hineinstrahlen darf.

Heiliger, lebendiger Gott!
Solange wir leben, bist du bei uns,
und wenn wir sterben, sind wir bei dir.
Du hast deinen Sohn nicht im Dunkel des Todes gelassen,
sondern auferweckt zum neuen und unvergänglichen Leben.
So geleite auch unsere Verstorbenen durch den Tod zum Leben;
uns aber führe durch die Trauer zur Freude.
Darum bitten wir durch ihn, Jesus Christus, unseren Herrn.
Amen.

Fotos: Marta Leis, Eberfing
Text: Gotteslob 680,8, NM

Gottesdienst anläßl. der Ehejubiläen am 21.10.2023 in Polling

Insgesamt 5 Ehepaare von 10 – jährigen bis zum 60- jährigen Jubiläum anwesend. Das grundlegende Gebot der Liebe, das auch im Römerbrief 13,8 betont ist, soll für alle gelten: Bleibt niemand etwas schuldig; nur die Liebe schuldet ihr einander immer.

Zeit für Lachen, Zeit für Weinen -> Gegensätze, die es auch in der Ehe zwischen den Ehepartner gibt, jeder Partner bringt seine eigene Geschichte, sein bisheriges Lebenswerk mit. Gegensätze, gehören zum Leben dazu, sie können bereichernd sein, bewirken auch Spannungen, die etwas in Bewegung versetzen können, haben eine Dynamik in sich. In gegenseitiger Liebe übersteht man alle Spannungen und Gegensätze.

Nach der Ansprache persönliche Segnung der Ehepaare mit einem schönen Segensgebet und alle Ehepaare erhielten von den Frauen aus dem Pfarrgemeinderat Polling einen Sekt verziert mit zwei Pralinen in Herzform. Vielen Dank an Pfarrgemeinderat Polling und an die Ministranten und den Organisten für die Organisation und schöne Gestaltung des Gottesdienstes

Schulgottesdienst am Ende des Schuljahres 2023 „Mit ganzem Herzen DANKE sagen“ – so lautete das Thema der Schulgottesdienste am 26. / und 28. Juli in Eberfing und Polling. Die Kinder haben sich in der Vorbereitung zu diesen Gottesdiensten Gedanken gemacht, wofür sie ganz besonders in diesem Schuljahr Gott DANKE sagen wollen. Bei diesen Überlegungen ist ein großes Herz aus einzelnen Puzzleteilen mit dem Wort „DANKE“ entstanden. In der Geschichte „Der betende Gaukler“, die von der vierten Klasse in Eberfing und von der Evangelischen Religionsklasse in Polling nachgespielt wurde ist deutlich geworden: Wir dürfen Gott loben, zu IHM beten, IHM Danke sagen mit all den Fähigkeiten und Möglichkeiten, die wir haben. Jede/ Jeder so, wie er /sie kann. Gott schaut immer nur auf unser Herz! Danke an alle, die den Gottesdienst vorbereitet haben – den mitspielenden Kindern, der musikalischen Gestaltung von Herrn Walser und Danke auch an Herrn Pfarrer Weber und an alle Kinder und Erwachsene, die mitgebetet und mitgesungen haben. (Bild und Text: Martha Eichinger, GR)

AUSZEIT – Zeit für mich „Wasser des Lebens“ Zu diesem Thema haben sich ca. 35 Frauen und Männer am Donnerstagabend am Tiefenbach getroffen und sich Gedanken gemacht - durch sinnlichen Erfahrungen - über einfühlsame Texte - durch Momente der Stille: Wonach suche ich? Wohin geht meine Sehnsucht? Und aus welcher Kraftquelle schöpfe ich? - über das Wort Jesu vom „lebendigen Wasser“ Zum Abschluss konnten man sich noch in gemütlicher Runde bei einem Getränk austauschen. Herzlichen Dank an alle, die dabei waren und an alle, die diese AUSZEIT vorbereitet haben. (Bild: Bernd Berg; Text: Martha Eichinger, GR)

Firmung am 21. Juli 2023 in der Stiftskirche Polling Firmung - der Heilige Geist …. 30 Jugendlichen wurde am Freitag, 21. Juli 2023 von Domkapitular Dr. Thomas Groll das Sakrament der Firmung gespendet. In seiner Predigt betonte er den Glauben an Gott, die wichtige Beziehung zu Jesus und er machte in besonderer Weise darauf aufmerksam, dass wir den Heiligen Geist in vielen Symbolen „darzustellen“ versuchen (Wind/ Sturm/ Feuer/ Taube), dass es aber letztlich auf den „GUTEN GEIST“ ankommt, der in unseren Familien, in Schule und Arbeit, in unserer Gemeinde und in all unseren Gemeinschaften wirkt. Um diesen guten Geist zu beten und zu bitten mag unser aller Anliegen sein! Zum Abschluss betonte der Firm- Spender auch, wie wichtig es ist unsere Kirche als Gemeinschaft der Glaubenden zu sehen; dass wir alle Kirche sind!

Vier Tage lang feierte die Blasmusik Polling ihr 60-jähriger Bestehen. Viele Höhepunkte konnten die Mitfeiernden erleben. Dazu gehörte in besonderer Weise auch der Festgottesdienst am Sonntag, 23. Juli. 52 Musikkapellen zogen zum Jakobifeld und feierten dort den Gottesdienst mit vielen Besuchern. In seiner Predigt betonte Pfarrer Martin Weber die große Bedeutung der Musik im Leben der Menschen. Einen großen Dank sprach er besonders der Blasmusik Polling aus, die einige Male im Jahr die Gottesdienste der Gemeinde gestaltet. (Bild: Berg Bernd; Text: Martha Eichinger)

JUGEND-WIES-WALLFAHRT 1.Juli 2023 Die Firmlinge aus unseren 4 Gemeinden und die Ministranten aus Polling haben sich auf den Weg gemacht zur Wies … „Hör mir zu“ – so der Gottesdienstbeginn in Rottenbuch. Ein „hörendes Herz“ - wünscht sich der junge König Salomon - in der Lesung - im Evangelium verschafft sich der blinde Bettler Gehör – und Jesus hört ihn, nimmt seine Not ernst und hat ein hörendes Herz für ihn. Lesung und Evangelium wurde auf dem Weg gelesen und bedacht – mit Fragen, Anregungen, Impulsen In der Wies feierten einige hundert Jugendliche, Kinder und Erwachsene dann mit Diözesan- Jugendpfarrer Tobias Wolf im weiteren Verlauf den Gottesdienst mit den Elementen Predigt und Eucharistie – ein schönes jugendliches Glaubensfest! Martha Eichinger (GR)

„Glaube bewegt“ - Was bewegt mich? Was kann der Glaube in mir in Bewegung bringen? Zu diesem Thema haben sich über 40 Frauen getroffen und zum Weltgebetstag der Frauen den Gottesdienst dazu gefeiert. Frauen aus Taiwan haben diesen Gottesdienst vorbereitet. Immer wieder ist es interessant und bereichernd die Lebenssituationen der Frauen aus anderen Ländern zu erfahren und sich mit Ihnen solidarisch zu zeigen. Nach dem Gottesdienst waren alle Frauen eingeladen zu einem Büffet, dass die Gottesdienstbesucher mitgebracht haben. Bei guten Gesprächen klang der Abend aus. Herzlichen Dank an alle, die mitgefeiert haben! Herzlichen Dank dem Gottesdienstkreis für die Vorbereitung! Martha Eichinger (GR)

Am Donnerstag, 17. November trafen sich um 19 Uhr ca. 30 Frauen und Männer aus unserer Pfarreiengemeinschaft in der Oderdinger St. Martinskirche und nehmen sich Zeit: um zur Ruhe zu kommen um aus dem Alltag herauszutreten um mit anderen die Stille zu suchen und um Gott näherzukommen. Wir machten uns Gedanken zur Bibelstelle „Alles hat seine Zeit“ und dachten über die Worte aus dem Buch des Predigers Salomo nach: Jedes Ereignis, alles auf der Welt hat seine Zeit: Geboren werden und Sterben Pflanzen und Ausreißen Weinen und Lachen Umarmen und Loslassen Reden und Schweigen Zerstörung (Krieg) und Frieden Verschiedene Gegenstände waren sichtbar im Kirchenraum verteilt. Was haben ein Fossil, ein Vogelnest, eine Einladungskarte, eine Pflanze, ein Spiegel, eine Sanduhr oder ein Ei mit „Zeit“ zu tun? Was kommt mir in den Sinn an Gedanken, Worten, Sätzen ….. Jeder nahm sich eine Kerze, entzündete diese und stellte sie in die große Schale mit Sand. Vielleicht haben wir mit dem Kerzenlicht einen Wunsch oder eine Bitte verbunden? Zum Abschluss wurde „Meine Zeit liegt in deinen Händen“ gesungen und wir konnten uns nach einer knappen Stunde „Auszeit“, vom Segensgebet gestärkt, auf den Heimweg machen. Wir planen für das Jahr 2023 vier „Auszeiten“, die nächste soll im Februar in der Eberfinger Laurentiuskirche stattfinden. Text: Agnes Promer, Fotos: Anton Heinzel

Taufeltern Treffen Am 22. Okt. 2022 waren die Täuflinge des Jahres 2021 mit ihren Eltern, zum gegenseitigen Kennenlernen eingeladen. Im großen Pfarrsaal wurde von den Pfarrgemeinderätinnen Karin Tkaczik und Agnes Promer die Kaffeetafel vorbereitet und Spielsachen bereitgelegt. Unsere Gemeindereferentin Martha Eichinger eröffnete das Treffen mit einer kurzen Geschichte, über das Grundvertrauen von Kindern zu ihren Eltern. Bei Kaffee und Kuchen kamen alle ins Gespräch, die Kinder haben gespielt und gemalt. Es war eine sehr kurzweilige Begegnung Text und Fotos: Agnes Promer

Am 4. August trafen sich um 19 Uhr ca. 15 Frauen aus unserer Pfarreiengemeinschaft vor der Pollinger Kirche und nehmen sich Zeit: um zur Ruhe zu kommen aus dem Alltag herauszutreten mit anderen die Stille zu suchen Gott näherzukommen. Bericht

Ein Leben unterm Regenbogen … lautete das Thema unseres diesjährigen Schuljahresabschlussgottesdienstes. Das Eingangslied „Einfach spitze, dass du da bist“ sorgte gleich für eine frohe Atmosphäre. Nach der Begrüßung durch Herrn Pfarrer Weber schauten die Viertklässler zurück auf ihre Grundschulzeit. Die negativen Erlebnisse wurden durch Regentropfen und die positiven durch Sonnenstrahlen verdeutlicht. Im Religionsunterricht hatten sich die Kinder Gedanken zu den bevorstehenden Ferien gemacht und diese mit den Farben des Regenbogens verbunden. Nun wurden sieben davon genannt und der Platz vor dem Altar mit Tüchern in den Regenbogenfarben zusammen mit passenden Gegenständen dekoriert. So entstand ein farbenprächtiges Bild. Erstklässler/innen trugen unter Anleitung von Frau Eichinger das Gedicht „Ein Regenbogen“ von Josef Guggenoos vor und wedelten dabei mit den entsprechenden Chiffon-Tüchern. Bevor Frau Lang (evangelische Religionslehrerin) aus der Bibel die Geschichte von Noah und Gottes Freundschaftsbund vorlas, wurde das Bild auf der Stellwand durch einen großen Regenbogen aus Papier ergänzt. Herr Pfarrer Weber hielt eine kurze Ansprache zu Gottes Freundschaftsangebot und anschließend vertiefte das Lied „Regenbogen buntes Licht“ das Gehörte. Drittklässler/innen lasen Fürbitten vor, welche als Blüten das Bild auf der Stellwand vervollständigten. Nach dem Vaterunser sprachen Kinder der Klasse 2/3 auswendig ein altes irisches Segensgebet. Im Anschluss erbat Herr Pfarrer Weber für alle Mitfeiernden den Segen Gottes. Die Viertklässler/innen waren zur Einzelsegnung eingeladen und erhielten ein regenbogenfarbenes Segensband, während die anderen Schulkinder bei leiser Musik die Kirche verließen. Instrumental bereicherten eine Schülermutter mit der Geige und am Keyboard der Klassenlehrer Herr Walser den Gottesdienst. Claudia Hock, Religionslehrerin

Am 23. Juli 2022 wurde in der Stiftskirche Heilig Kreuz in Polling die Firmung gefeiert. 26 Jugendlichen aus den Gemeinden Polling/ Eberfing/ Etting/ Oderding und 36 Jugendlichen aus der PG Huglfing spendete unser hochwürdigsten Bischof Dr. Bertram Meier das Sakrament der Firmung. [mehr auf der Seite]

„Zurück in die Zukunft“ - 25 Firmlinge und einige Ministranten aus Polling/ Eberfing, Oderding und Etting haben sich am 2. Juli bei schönem Wetter auf den Weg gemacht und sind von Rottenbuch in die Wies gegangen. Alle sind gut angekommen in der Wies und wir haben einen schönen Gottesdient miteinander erlebt. Herzlichen Dank an die Begleiter/ - innen; und ein Dankeschön auch an die Firmlinge und Ministranten/- innen.

Am Freitag, 8. Juli fand der 3. Einkehrtag der Firmlinge in unserer Pfarrei statt. Die Firmlinge haben sich in einer Einheit mit Werten und Haltungen auseinandergesetzt, die für unser Zusammenleben als Christen und Christinnen wichtig und notwendig sind. In der kreativen Auseinandersetzung haben sie „Friedenstüten“ gestaltet. „Was trage ich bei für eine friedliche Welt“

Nach zwei Jahren Pause konnte die Pfarrei wieder zum Taufelternnachmittag einladen. Vier Familien haben die Einladung gerne angenommen – bei Kaffee und Kuchen konnten sich die Eltern/ Opa austauschen und die Kinder haben miteinander die „neuen“ Spielsachen ausprobiert. Es war ein friedlicher, gemütlicher Nachmittag. Herzlichen Dank allen, die gekommen sind; herzlichen Dank an die Kuchenbäckerinnen des PRG Polling/ Oderding und Etting. Martha Eichinger (GR)

Nach oben scrollen