https://apkflyer.com/ https://nogi-office.com/ https://www.pelangi88ai.com/ https://fdp.nitttrchd.ac.in/backingup/pelangi88/ bagas88 https://bagas88.org/ https://sp.sidomuncul.co.id/sp_mon/xgacor/
Kirchenmusik – Katholische Pfarreien rund um Polling, Eberfing, Oderding und Etting

Ole777

Kirchenmusik

Den Glauben zum Klingen bringen

Unser Gottesdienst klingt und die Orgelmusik begleitet den Gemeindegesang. Diese Musik ist aus den Gottesdiensten nicht wegzudenken und gerade Lieder sind als gesungenes Gebet fester Bestand der Liturgie.

Kirchenmusiker & Organist

Organist, Kirchenmusiker und Chorleiter in unserer Pfarrei ist Stephan Niebler.

Kontakt: Stephan Niebler über das Pfarrbüro 0881 92543883
E-Mail: hl.kreuz.polling@bistum-augsburg.de

Kirchenchor

Wir sind ein lebendiger Chor aus allen Alterschichten und singen geläufiges Kirchenliedgut und gerne auch besondere Messen und Projekte. Wir singen in Messen, bei Hochfesten und kirchenlichen Gelegenheiten.  Neue Mitglieder sind jederzeit herzlich willkommen. Komme einfach zur Probe oder kontaktiere unsere Chormanagerin direkt. 

Wir proben jeden Freitag um 18.00 Uhr im Tassilo-Saal/Kloster Polling.

Kontakt: Carola Korntheuer
E-Mail: caro.korntheuer@boncomp.de

Vocalensemble

Probe Freitags um 20.00 Uhr im Tassilo-Saal/Kloster Polling

Kontakt: Stephan Niebler über das Pfarrbüro 0881 92543883
E-Mail: hl.kreuz.polling@bistum-augsburg.de

Liedertankstelle

Einmal monatlich treffen sich im kleinen Pfarrsaal des Klosters Polling SängeInnen, um modernes kirchliches Liedgut zu lernen und zu proben. 

Kontakt: Anja Mroß über das Pfarrbüro 0881 92543883
E-Mail: hl.kreuz.polling@bistum-augsburg.de

Kontakt: Heidemarie Schreil über das Pfarrbüro 0881 92543883
E-Mail: hl.kreuz.polling@bistum-augsburg.de

Lieder zum Mitsingen

Kreuzlied

 

Video abspielen

Orgel in der Stiftskirche

2004 wurde in das historische Orgelgehäuse aus dem Jahr 1765 ein neues 3-manualiges Instrument der Firma Pirchner aus Steinach am Brenner perfekt integriert. Dadurch konnte auch einer der schönsten Orgelprospekte der Region in seinem ursprünglichen Erscheinungsbild erhalten bleiben. Die an süddeutsch barocke Klangvorstellungen orientierte Disposition passt sich der Ästhetik der Raumausstattung des Barock und Rokoko an, ermöglicht aber auch Interpretationen der Orgelmusik vom 19. Jhd. bis heute. 

Nach oben scrollen